Die reizvolle Umgebung Dresdens...

Dresden bezaubert durch seine idyllische Lage im Elbtal und gewinnt noch zusätzlich durch seine reizvolle Umgebung: faszinierende Landschaft und Kultur in Kombination.

Die hier aufgeführten Reiseziele befinden sich alle in einer Entfernung von einer halben bis zu einer Stunde Fahrt von Dresden.

Und dies stellt nur eine Auswahl dar. Rufen Sie uns für weitere Ausflugsideen an!

Sommerresidenz Schloss Pillnitz

 

Dieses einstige Lustschloss August des Starken zeugt noch heute von seiner Vorliebe für Venedig. Dies wird mit der eleganten Treppe zum Wasserpalais deutlich, die ihren Zugang von der Flussseite her hat. Heute beherbergt die später erweiterte Schlossanlage das Museum für Kunsthandwerk.

Nicht nur die Architektur, sondern auch der Garten fasziniert Besucher durch seine seltenen Pflanzen, darunter die berühmte Pillnitzer Kamelie aus dem 18. Jahrhundert.

Ein Besuch in Pillnitz lässt sich gut mit einer Schifffahrt verbinden. Für eine Rückfahrt per Schiff nach Dresden sollten Sie etwa eine Stunde einkalkulieren.

Sächsische Schweiz

 

Der landschaftlich schönste Teil des Elbsandsteingebirges wird auch die "Sächsische Schweiz" genannt.

Nicht hoch, aber bizarr- so kann man dieses Gebirge auf sächsischer und böhmischer Seite kurz beschreiben. Atemberaubende Ausblicke von Punkten wie der Bastei und natürlich auch Kultur und Geschichte, zum Beispiel auf der Festung Königstein oder im Museum Robert-Sterl- Haus.

 

Zu empfehlen ist ein Besuch als Tagesausflug kombiniert mit Pillnitz von Dresden aus oder im Rahmen unserer Reise „Sandstein & Musik Aktiv“. Aber auch ganz aktiv: Wandeln Sie auf den Spuren der Romantiker wie Caspar David Friedrich oder Ludwig Richter auf dem Malerweg.

Porzellanstadt Meissen

 

Hier liegt der Beginn der Entwicklung des heutigen Sachsens. Zeugen der vergangenen Epochen sind noch heute der beeindruckende Dom sowie die ebenso auf dem Burgberg  gelegene Albrechtsburg, aber auch die charmante Unterstadt mit engen Gassen…und herrlichen kleinen Läden, die zum Bummeln einladen.

Die imposante Albrechtsburg wählte August der Starke im 18. Jahrhundert als geeigneten Ort für seine Porzellanproduktion und etablierte damit in Meißen die erste europäische Porzellanmanufaktur.

Genießen Sie den Wein der Region beim Besuch eines der Weingüter in der Umgebung Meißens oder in der Hoflößnitz.

Dieser Ausflug ist gut zu kombinieren mit einer Rückfahrt über Schloss Moritzburg.

Jagdschloss Moritzburg

 

Wie geschaffen als Kulisse für einen Film wie„3 Haselnüsse für Aschenbrödel“!

August der Starke ließ das Jagdschloss seines Vorfahren Moritz zu einem Lustschloss umbauen. Berühmt ist diese Anlage heute für die wunderbar erhaltenen Ledertapeten sowie für die umfangreiche Sammlung verschiedenster Geweihe, darunter der weltstärksten Rothirschtrophäe. 

Stellen Sie sich ein Sommerfest zur Zeit August des Starken vor, den Moritzburger Forst  für die Jagd nutzend, die Himmelsteiche um das Schloss für Aufführungen und Gondelfahrten!

Die Gartenanlage um das Schloss lädt zu einer Kutschfahrt ein. Diese bringt Sie zum Fasananschlösschen- ein Paradies en miniature.

Görlitz,Bautzen und Zittau

 

Die berühmte Sonnenorgel sowie die Kaisertrutz und die vielen restaurierten Renaissancehäuser sind nur einige Highlights dieser wiederentdeckten Stadt Görlitz. Sogar die Filmbranche hat sich nun hier angesiedelt.

Erleben Sie den Dom St.Petri und sorbische Tradition in Kunst und Architektur in Bautzen.

Und die herrlich liebliche Landschaft des Zittauer Gebirges. Das Zittauer Fastentuch ist für jeden Kunstliebhaber ein kleines Juwel, so ganz abseits vom Wege!

Weihnachts-Eldorado: Erzgebirge

 

Ein "Muss" zur Weihnachtszeit! Eine Vielfalt von Sehenswertem inmitten ganz ursprünglicher Landschaft.

Der Freiberger Dom besticht durch architektonische Kunstwerke wie die Goldene Pforte, die Ausstellung "Terra Minberalia" präsentiert Ihnen die Schönheit der Natur- in Mineralform.

Kleine Werkstätten ermöglichen Ihnen den ganz unverfälschten Einblick in das Kunsthandwerk der Region, welches sich insbesondere nach dem Wegfall des Bergbaus entwickelte.

Etliche Kirchen verfügen noch heute über Instrumente des im Erzgebirge geborenen Orgelbauers Gottfried Silbermann, die Sie durchaus besichtigen oder hören sollten.

Schloss Weesenstein& Glashütte

 

Malerisch gelegen inmitten des Müglitztals, wurde das Schloss im 19. Jahrhundert Lieblingsort des sächsischen Königs Johann, auch genannt Philaletes. Hier konnte er sich ungestört der Literatur widmen. Auch heute ist das Schloss ein ausgesuchter Ort für Lesungen und kleine Konzerte! Aber natürlich können Sie die Anlage mit dem herrlichen Barockgarten auch bei einer Führung geniessen.

Nur einige Kilometer weiter ins Müglitztal hineingefahren, bietet sich die Besichtigung des Uhrenmuseums in Glashütte an. Sächsische Präzisionsarbeit in langer Tradition!

Allegro Kultur Reisen bewerten

Wir sind für Sie da!

Telefon

+49 (0) 351-210 46 550 oder

+49 (0) 351-26 66 917

Mail

info@allegro-dresden.de